Privacy Policy / Política de Privacidad / Datenschutz


Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Firma. Eine Nutzung der Internetseiten der Firma ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.


Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Firma geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.


Die Firma hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.


1. Begriffsbestimmungen


Die Datenschutzerklärung der Firma beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.


Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:


·                            a)    personenbezogene Daten


Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.


·                            b)    betroffene Person


Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.


·                            c)    Verarbeitung


Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.


·                            d)    Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.


·                            e)    Profiling


Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.


·                            f)     Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.


·                            g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher


Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.


·                            h)    Auftragsverarbeiter


Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.


·                            i)      Empfänger


Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

·                            j)      Dritter


Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.


·                            k)    Einwilligung


Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.


2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen


Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:



EUMC
Isla de Lobos No 37
35100 Las Farolas, Las Palmas
Espana


contact(AT)eu-media-control(DOT)com






3. Cookies




Die Internetseiten der Firma verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.




Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.




Durch den Einsatz von Cookies kann die Firma den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.




Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.




Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.




4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen




Die Internetseite der Firma erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.




Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Firma keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Firma daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.




5. Registrierung auf unserer Internetseite




Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter, beispielsweise einen Paketdienstleister, veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.




Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.




Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.




Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.




6. Abonnement unseres Newsletters




Auf der Internetseite der Firma wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.




Die Firma informiert ihre Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote des Unternehmens. Der Newsletter unseres Unternehmens kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.




Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den(möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.




Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene Person jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person uns für den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen vom Newsletterversand abzumelden oder dies dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere Weise mitzuteilen.




7. Newsletter-Tracking




Die Newsletter der Firma enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die Firma erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.




Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet die Firma automatisch als Widerruf.




8. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite




Die Internetseite der Firma enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.




9. Kommentarfunktion im Blog auf der Internetseite




Die Firma bietet den Nutzern auf einem Blog, der sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen befindet, die Möglichkeit, individuelle Kommentare zu einzelnen Blog-Beiträgen zu hinterlassen. Ein Blog ist ein auf einer Internetseite geführtes, in der Regel öffentlich einsehbares Portal, in welchem eine oder mehrere Personen, die Blogger oder Web-Blogger genannt werden, Artikel posten oder Gedanken in sogenannten Blogposts niederschreiben können. Die Blogposts können in der Regel von Dritten kommentiert werden.




Hinterlässt eine betroffene Person einen Kommentar in dem auf dieser Internetseite veröffentlichten Blog, werden neben den von der betroffenen Person hinterlassenen Kommentaren auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie zu dem von der betroffenen Person gewählten Nutzernamen (Pseudonym) gespeichert und veröffentlicht. Ferner wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse mitprotokolliert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Die Speicherung dieser personenbezogenen Daten erfolgt daher im eigenen Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen, damit sich dieser im Falle einer Rechtsverletzung gegebenenfalls exkulpieren könnte. Es erfolgt keine Weitergabe dieser erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Rechtsverteidigung des für die Verarbeitung Verantwortlichen dient.




10. Abonnement von Kommentaren im Blog auf der Internetseite




Die im Blog der Firma abgegebenen Kommentare können grundsätzlich von Dritten abonniert werden. Insbesondere besteht die Möglichkeit, dass ein Kommentator die seinem Kommentar nachfolgenden Kommentare zu einem bestimmten Blog-Beitrag abonniert.




Sofern sich eine betroffene Person für die Option entscheidet, Kommentare zu abonnieren, versendet der für die Verarbeitung Verantwortliche eine automatische Bestätigungsmail, um im Double-Opt-In-Verfahren zu überprüfen, ob sich wirklich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse für diese Option entschieden hat. Die Option zum Abonnement von Kommentaren kann jederzeit beendet werden.




11. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten




Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.




Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.




12. Rechte der betroffenen Person




·                            a)    Recht auf Bestätigung




Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.




·                            b)    Recht auf Auskunft




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:




o                                               die Verarbeitungszwecke




o                                               die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden




o                                               die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen




o                                               falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer




o                                               das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung




o                                               das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde




o                                               wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten




o                                               das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person




Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.




Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.




·                            c)    Recht auf Berichtigung




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.




Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.




·                            d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:




o                                               Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.




o                                               Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.




o                                               Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.




o                                               Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.




o                                               Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.




o                                               Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.




Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Firma gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Firma wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.




Wurden die personenbezogenen Daten von der Firma öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Firma unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Firma wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.




·                            e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:




o                                               Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.




o                                               Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.




o                                               Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.




o                                               Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.




Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Firma gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Firma wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.




·                            f)     Recht auf Datenübertragbarkeit




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.




Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.




Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Firma wenden.




·                            g)    Recht auf Widerspruch




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.




Die Firma verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.




Verarbeitet die Firma personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Firma der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Firma die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.




Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Firma zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.




Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der Firma oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.




·                            h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.




Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Firma angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.




Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.




·                            i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung




Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.




Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.




13. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren




Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).




14. Rechtsgrundlage der Verarbeitung




Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).




15. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden




Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.




16. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden




Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.




17. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung




Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.




18. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung




Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.




Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH erstellt.







 




 




Política de Privacidad (Espanol)




Estamos muy contentos con su interés en nuestra compañía. La protección de datos tiene una prioridad particularmente alta para la gestión de Empresa. El uso de las páginas de Internet de Empresa es básicamente posible sin ninguna indicación de datos personales. Sin embargo, si una persona afectada desea utilizar los servicios especiales de nuestra compañía a través de nuestro sitio web, es posible que se requiera el procesamiento de datos personales. Si se requiere el procesamiento de datos personales y no existe una base legal para tal procesamiento, generalmente buscamos el consentimiento del interesado.




El tratamiento de los datos personales, como el nombre, dirección, dirección de correo electrónico o número de teléfono de la persona de que se trate, siempre deberá estar en consonancia con el Reglamento de Protección de Datos y de conformidad con las disposiciones aplicables a la normativa de protección de datos específicos de cada país Firma. A través de esta política de privacidad, nuestra compañía busca informar al público sobre la naturaleza, alcance y propósito de la información personal que recopilamos, usamos y procesamos. Además, los interesados ​​son informados de sus derechos bajo esta política de privacidad.




El Empresa, como controlador, ha implementado numerosas medidas técnicas y organizativas para garantizar la protección más completa de los datos personales procesados ​​a través de este sitio web. Sin embargo, las transmisiones de datos basadas en Internet generalmente pueden tener agujeros de seguridad, por lo que no se puede garantizar la protección absoluta. Por esta razón, cada persona interesada puede enviarnos sus datos personales de formas alternativas, por ejemplo, por teléfono.




1. Definiciones




La política de privacidad de Firma se basa en la terminología utilizada por la política y la legislación europea, al adoptar el Reglamento de Protección de Datos (DS-GMO). Nuestra política de privacidad debe ser fácil de leer y comprender para el público, así como para nuestros clientes y socios comerciales. Para garantizar esto, nos gustaría explicar de antemano la terminología utilizada.




Utilizamos los siguientes términos en esta política de privacidad, que incluyen pero no se limitan a:

• a) datos personales




Los datos personales son cualquier información relacionada con una persona física identificada o identificable (en lo sucesivo, el "sujeto de los datos"). se considera que un individuo sea identificado, directa o indirectamente, en particular por medio de la asignación a un identificador tal como un nombre, un número de identificación, datos de localización, a un identificador en línea o a una o más características especiales que reflejan la física, fisiológica, se puede identificar la identidad genética, mental, económica, cultural o social de esta persona natural.




• b) persona afectada




La persona afectada es cualquier persona física identificada o identificable cuyos datos personales son procesados ​​por el controlador.




• c) procesamiento




El procesamiento de cada operación realizada con o sin la ayuda de los procesos automatizados o cualquier número de proceso asociada con los datos personales, como la recogida, la recogida, la organización, disposición, almacenamiento, adaptación o modificación, extracción, consulta, utilización, divulgación por sumisión, difusión u otra forma de provisión, reconciliación o asociación, restricción, borrado o destrucción.




• d) limitación del procesamiento




La restricción del procesamiento es el marcado de datos personales almacenados con el objetivo de limitar su procesamiento futuro.




• e) perfil




La elaboración de perfiles es cualquier tipo de procesamiento automatizado de datos personales que consiste en utilizar esa información personal para evaluar ciertos aspectos personales relacionados con una persona física, en particular aspectos relacionados con el rendimiento laboral, la situación económica, la salud y la vida personal. Analizar o predecir las preferencias, los intereses, la fiabilidad, el comportamiento, el paradero o la reubicación de esa persona física.




• f) Pseudonimización




La seudonimización es el procesamiento de los datos personales de tal manera que los datos personales ya no pueden atribuirse a un sujeto de datos específico sin la necesidad de información adicional, siempre que dicha información adicional se mantenga separada y sujeta a medidas técnicas y organizativas para garantizar que los datos personales no asignado a una persona física identificada o identificable.




• g) controlador o controlador




El controlador o controlador es la persona física o jurídica, autoridad pública, cuerpo o cuerpo que, solo o en conjunto con otros, decide sobre los propósitos y los medios de procesamiento de los datos personales. Son los fines y los medios del tratamiento prescritos por la ley de la Unión Europea o la ley de los Estados miembros, la persona responsable o los criterios específicos que designa, de conformidad con el Derecho de la Unión o la ley de los Estados miembros pueden proporcionar lata.




• h) procesador




El procesador es una persona física o jurídica, autoridad pública, agencia u otro organismo que procesa datos personales en nombre del controlador.




• i) destinatario




El destinatario es una persona física o jurídica, agencia, agencia u otra entidad a quien se le revelan datos personales, ya sea o no un tercero. Sin embargo, las autoridades que pueden recibir datos personales en virtud de la legislación de la Unión o nacional en relación con una misión particular no se consideran beneficiarios.




• j) terceros




El tercero es una persona física o jurídica, autoridad pública, cuerpo u organismo distinto del sujeto de los datos, el controlador, el procesador y las personas autorizadas bajo la responsabilidad directa del controlador o del procesador para procesar los datos personales.




• k) consentimiento




El consentimiento es cualquier manifestación voluntaria e inequívoca expresada en forma de aEmpresación u otro acto conEmpresatorio inequívoco por el interesado para el caso particular, mediante el cual el interesado indica que acepta el procesamiento de los datos personales que le conciernen. es.




 




2. Nombre y dirección del controlador




La persona responsable en el sentido del Reglamento general de protección de datos, otras leyes de protección de datos en los Estados miembros de la Unión Europea y otras disposiciones de carácter de protección de datos ver "aviso legal".










3. Cookies




Los sitios web de Empresa usan cookies. Las cookies son archivos de texto que se almacenan y almacenan en un sistema informático a través de un navegador de Internet.




Muchos sitios web y servidores usan cookies. Muchas cookies contienen una llamada ID de cookie. Una identificación de cookie es un identificador único de la cookie. Consiste en una cadena a través de la cual las páginas de Internet y los servidores se pueden asignar al navegador de Internet específico en el que se almacenó la cookie. Esto permite que los sitios web y servidores visitados distingan el navegador del individuo de otros navegadores que contienen otras cookies. Un navegador web particular puede ser reconocido e identificado por la ID de cookie única.




Mediante el uso de cookies, Empresa puede proporcionar a los usuarios de este sitio web servicios más fáciles de usar que no serían posibles sin la configuración de cookies.




Mediante una cookie, la información y las ofertas en nuestro sitio web pueden optimizarse en el sentido del usuario. Las cookies nos permiten, como ya se mencionó, reconocer a los usuarios de nuestro sitio web. El objetivo de este reconocimiento es facilitar a los usuarios el uso de nuestro sitio web. Por ejemplo, el usuario de un sitio web que utiliza cookies no necesita volver a ingresar sus credenciales cada vez que visita el sitio web, ya que esto es realizado por el sitio web y la cookie almacenada en el sistema informático del usuario. Otro ejemplo es la cookie de una cesta de la compra en la tienda en línea. La tienda en línea recuerda los artículos que un cliente ha colocado en el carrito de compras virtual a través de una cookie.




El interesado puede evitar la configuración de cookies a través de nuestro sitio web en cualquier momento mediante la configuración correspondiente del navegador de Internet utilizado y, por lo tanto, contradice permanentemente el establecimiento de cookies. Además, las cookies ya configuradas se pueden eliminar en cualquier momento a través de un navegador de Internet u otros programas de software. Esto es posible en todos los buscadores de internet comunes. Si el sujeto de datos desactiva la configuración de cookies en el navegador de Internet utilizado, no todas las funciones de nuestro sitio web pueden ser totalmente utilizables.




4. Recopilación de datos e información general




El sitio web Empresa recopila una serie de datos e información general cada vez que accede al sitio web una persona afectada o un sistema automatizado. Esta información y datos generales se almacenan en los archivos de registro del servidor. puede ser detectado (1) los tipos de navegador utilizado y versiones, (2) el sistema operativo desde el acceso al sistema, (3) el sitio web de la que un sistema que accede a nuestra web pasa (llamado de referencia), (4) los subsitios que en (5) la fecha y hora de acceso al sitio web, (6) una dirección de Protocolo de Internet (dirección IP), (7) el proveedor de servicios de Internet del sistema de acceso y (8) otros datos e información similares utilizados en caso de ataques a nuestros sistemas de tecnología de la información.




Al utilizar esta información y datos generales, el Empresa no saca ninguna conclusión sobre la persona en cuestión. Esta información es más necesaria para (1) entregar el contenido de nuestro sitio correctamente, (2) para mejorar el contenido de nuestro sitio web y la publicidad de ellos para asegurar (3) la continuidad del funcionamiento de nuestros sistemas de tecnología de la información y la tecnología de nuestro sitio web, así ( 4) proporcionar a las autoridades policiales la información necesaria para la aplicación de la ley en caso de ciberataque. Estos datos anónimos recogidos y la información es evaluada por el Firma Por lo tanto, por un lado, estadísticamente y también con el objetivo de aumentar la privacidad y seguridad de los datos en nuestra empresa para garantizar en última instancia un nivel óptimo de protección de procesar datos personales. Los datos anónimos de los archivos de registro del servidor se almacenan por separado de todos los datos personales proporcionados por una persona afectada.




 




5. Registro en nuestro sitio web




El interesado tiene la posibilidad de registrarse en el sitio web del controlador de datos proporcionando datos personales. Los datos personales que se enviarán al controlador se derivan de la máscara de entrada correspondiente utilizada para el registro. Los datos personales ingresados ​​por el interesado serán recopilados y almacenados únicamente para uso interno del controlador y para sus propios fines. El controlador puede organizar la transferencia a uno o más procesadores, como un servicio de paquetería, que también utiliza los datos personales solo para uso interno atribuible al controlador.




Al registrarse en el sitio web del controlador, la dirección IP asignada por el proveedor de servicios de Internet (ISP) del interesado, también se almacenan la fecha y hora de registro. El almacenamiento de estos datos tiene lugar en el contexto de que solo así se puede prevenir el uso indebido de nuestros servicios, y estos datos en caso de necesidad permiten clarificar los delitos cometidos. A este respecto, se requiere el almacenamiento de estos datos para asegurar el controlador. La divulgación de estos datos a terceros no lo es, a menos que exista una obligación legal de transmitir o la revelación de cumplimiento de la ley sirve.




Al registrar el sujeto de datos que proporciona voluntariamente datos personales, el controlador de datos sirve para proporcionar al interesado datos o servicios que, debido a la naturaleza del caso, solo se pueden ofrecer a los usuarios registrados. Las personas registradas son libres de modificar los datos personales proporcionados en el registro en cualquier momento o de eliminarlos completamente de la base de datos del controlador de datos.




El controlador deberá, en cualquier momento previa solicitud, proporcionar información a cada interesado en cuanto a qué datos personales se almacenan. Además, el controlador de datos corrige o borra datos personales a petición o referencia del interesado, en la medida en que esto no entre en conflicto con los requisitos legales de almacenamiento. Todos los sujetos de datos del controlador están disponibles para el interesado como una persona de contacto en este contexto.




6. Suscripción a nuestro boletín




En el sitio web de Empresa, los usuarios tienen la oportunidad de suscribirse al boletín informativo de nuestra empresa. Qué datos personales se transmiten al controlador de datos cuando se solicitan los boletines de resultados a partir de la máscara de entrada utilizada para este fin.




El Empresa informa a sus clientes y socios comerciales a intervalos regulares a través de un boletín informativo sobre las ofertas de la empresa. El boletín informativo de nuestra empresa solo puede ser recibido por el interesado si (1) el interesado tiene una dirección de correo electrónico válida y (2) el registro de los datos del boletín. Por razones legales, se enviará un correo electrónico de conEmpresación a la dirección de correo electrónico ingresada por una persona afectada por primera vez para el envío de boletines mediante el procedimiento de doble opción. Este correo electrónico de conEmpresación se utiliza para verificar si el propietario de la dirección de correo electrónico como la persona en cuestión autorizó la recepción del boletín.




Al suscribirse al boletín informativo, también almacenamos la dirección IP del sistema informático utilizado por la persona en cuestión en el momento del registro, así como la fecha y hora de registro, según lo asignado por el proveedor de servicios de Internet (ISP). La recopilación de estos datos es necesaria para comprender el (posible) uso indebido de la dirección de correo electrónico de una persona afectada en una fecha posterior y, por lo tanto, sirve como protección legal para el controlador.




Los datos personales recopilados en el contexto del registro del boletín se utilizarán exclusivamente para enviar nuestro boletín informativo. Los suscriptores del boletín también pueden ser notificados por correo electrónico si esto es necesario para el funcionamiento del servicio o registro del boletín, como podría ser el caso en caso de cambios en el boletín o cambios técnicos. No se transferirán a terceros los datos personales recopilados como parte del servicio del boletín informativo. La suscripción a nuestro boletín puede ser hecha por la persona interesada




 




7. Seguimiento del boletín




Los boletines informativos de Empresa contienen los llamados píxeles de conteo. Un píxel de conteo es un gráfico en miniatura que está incrustado en los correos electrónicos que se envían en formato HTML para permitir la grabación de archivos de registro y el análisis de archivos de registro. Esto permite una evaluación estadística del éxito o fracaso de las campañas de marketing en línea. Con base en el píxel incrustado, el Empresa puede detectar si una persona afectada abrió un correo electrónico y cuándo, y qué enlaces del correo electrónico fueron llamados por la persona interesada.




Dichos datos personales recopilados a través de los píxeles de conteo contenidos en los boletines serán almacenados y evaluados por el controlador para optimizar la entrega de boletines informativos y para adaptar mejor el contenido de boletines futuros a los intereses del interesado. Esta información personal no será divulgada a terceros. Las personas afectadas tienen derecho en cualquier momento a revocar la declaración de consentimiento por separado hecha a través del procedimiento de doble inclusión. Después de la revocación, el controlador eliminará estos datos personales. Una cancelación de registro de la recepción del boletín de noticias, el Empresa automáticamente se revoca.




8. Contacto a través del sitio web




Debido a las regulaciones legales, el sitio web de Empresa contiene información que nos permite contactarnos rápidamente con nuestra compañía y comunicarse directamente con nosotros, que también incluye una dirección general del llamado correo electrónico (dirección de correo electrónico). Si una persona afectada se pone en contacto con el controlador de datos por correo electrónico o mediante un formulario de contacto, los datos personales proporcionados por el interesado se guardarán automáticamente. Dichos datos personales, transmitidos voluntariamente por un individuo al controlador, se almacenan con el fin de procesar o contactar al interesado. No hay divulgación de estos datos personales a terceros.




9. Comentarios en el blog en el sitio web




El Empresa ofrece a los usuarios la oportunidad de dejar comentarios individuales en publicaciones de blogs individuales en un blog ubicado en el sitio web del controlador. Un blog es un portal basado en la web, generalmente de acceso público, en el que una o más personas, llamadas bloggers o bloggers web, pueden publicar artículos o escribir pensamientos en las llamadas publicaciones de blog. Las publicaciones de blog generalmente pueden ser comentadas por terceros.




Deja la víctima un comentario en el blog publicado en este sitio web, además de la izquierda por la persona en cuestión comentarios e información en el momento de la entrada de comentario, así como la elegida por el interesado nombre de usuario (seudónimo) guardados y publicados. Además, también se registra la dirección IP asignada por el proveedor de servicios de Internet (ISP) del interesado. Este almacenamiento de la dirección IP se realiza por razones de seguridad y en el caso de que el interesado infrinja los derechos de terceros o publique contenidos ilegales enviando un comentario. El almacenamiento de tales datos personales es, por lo tanto, de su propio interés, para que pueda exculpar en caso de infracción. No hay divulgación de estos datos personales a terceros, a menos que dicha divulgación no sea requerida por la ley o la defensa legal del controlador.




 




10. Suscríbete a los comentarios en el blog en el sitio web




Los comentarios realizados en el blog de Empresa básicamente pueden ser suscritos por terceros. En particular, existe la posibilidad de que un comentarista se suscriba a los comentarios que siguen a un comentario en una publicación de blog en particular.




Si una persona afectada decide suscribirse a la opción de comentar, el controlador enviará un correo electrónico de conEmpresación automática para verificar si el propietario de la dirección de correo electrónico específica de esa persona está realmente revisando el correo electrónico. La opción ha sido decidida. La opción de suscribirse a los comentarios puede finalizar en cualquier momento.




11. Eliminación rutinaria y bloqueo de datos personales




El controlador y almacena los datos procesados ​​los datos personales de la persona en cuestión sólo durante el período de tiempo necesario para lograr el propósito de almacenamiento o si es permitido por las directivas europeas y las regulaciones donantes u otros legisladores en las leyes o reglamentos a los que el responsable del tratamiento fue provisto para.




Si se omite el propósito de almacenamiento o si expira un período de almacenamiento prescrito por las directivas y reglamentos europeos o cualquier otro legislador relevante, los datos personales serán bloqueados o eliminados de forma rutinaria de acuerdo con las disposiciones legales.




 




12. Derechos del sujeto de los datos




• a) Derecho a la conEmpresación




Cada sujeto de datos tiene el derecho, según lo otorgan los reguladores y reguladores europeos, de exigir al controlador que confirme si se están procesando datos personales relacionados con él. Si una persona afectada desea hacer uso de este derecho de conEmpresación, puede contactar a un empleado del controlador en cualquier momento.




• b) Derecho a la información




Toda persona interesada en el tratamiento de datos personales tendrá derecho, otorgado por la Autoridad regulatoria y normativa europea, en cualquier momento para obtener de forma gratuita información del controlador de datos sobre los datos personales almacenados sobre él y una copia de dicha información. Además, el legislador y regulador europeo ha proporcionado a los interesados ​​la siguiente información:




o los fines de procesamiento




o las categorías de datos personales que se procesan




o los destinatarios o categorías de destinatarios a los que se han divulgado o se siguen divulgando los datos personales, en particular a destinatarios en terceros países o a organizaciones internacionales




o si es posible, la duración planificada para la cual se almacenarán los datos personales o, si eso no es posible, los criterios para determinar esa duración




o el derecho de rectificación o borrado de los datos personales que los conciernen o la restricción del procesamiento por parte del controlador o el derecho a oponerse a dicho procesamiento




o la existencia de un derecho de apelación ante una autoridad supervisora




o si los datos personales no se recopilan del interesado: toda la información disponible sobre el origen de los datos




o la existencia de una toma de decisiones automatizadas, incluyendo perfiles de conformidad con el artículo 22, apartado 1 y 4 DS-GMO y - por lo menos en estos casos - información significativa acerca de la lógica utilizada y el alcance y el impacto deseado de este tratamiento a la persona en cuestión




Además, el interesado tiene derecho de acceso sobre si los datos personales se han transmitido a un tercer país o a una organización internacional. Si ese es el caso, entonces el interesado tiene derecho a obtener información sobre las garantías apropiadas en relación con la transferencia.




Si una parte interesada desea ejercer este derecho a la información, puede comunicarse en cualquier momento con un empleado del controlador.




• c) derecho a la rectificación




Cualquier persona afectada por el tratamiento de datos personales tiene el derecho otorgado por el legislador europeo para exigir la corrección inmediata de los datos personales inexactos que le conciernen. Además, el interesado tiene derecho a solicitar que se completen datos personales incompletos, incluso mediante una declaración complementaria, teniendo en cuenta los fines del procesamiento.




Si una persona afectada desea ejercer este derecho de rectificación, puede, en cualquier momento, contactar a un empleado del controlador.




 




 




• d) Derecho a cancelación (derecho a ser olvidado)




Cualquier persona afectada por el tratamiento de datos personales tendrá el derecho otorgado por las Directivas y Reguladores Europeos de exigir al responsable del tratamiento que elimine inmediatamente los datos personales que le conciernen, siempre que se satisfaga uno de los siguientes motivos y no se requiera su procesamiento:




o Los datos personales se han recopilado o procesado para los fines para los que ya no son necesarios.




o La persona en cuestión revoca el consentimiento sobre el cual el procesamiento se basó en el Artículo 6 (1) (a) de la GDPR o el Artículo 9 (2) (a) de la GDPR y carece de cualquier otra base legal para el procesamiento.




o El interesado presenta una objeción al procesamiento conforme al Art. 21 (1) DS-GVO, y no hay razones legítimas para el procesamiento, o las apelaciones del tema de datos de conformidad con el Art. 21 (2) DS-GVO el procesamiento.




o Los datos personales fueron procesados ​​ilegalmente.




o La eliminación de datos personales es necesaria para cumplir una obligación legal en virtud de la legislación nacional o de la Unión a la que está sujeto el responsable del tratamiento.




o Los datos personales se recopilaron en relación con los servicios de la sociedad de la información ofrecidos de conformidad con el Art. 8 párrafo 1 DS-GVO.




Si uno de los motivos anteriores es correcto y una persona afectada desea organizar la eliminación de los datos personales almacenados en Empresa, puede comunicarse en cualquier momento con un empleado del controlador. El empleado de Empresa hará los arreglos para que la solicitud de extinción se cumpla de inmediato.




los datos personales del Firma se hicieron párrafo pública y 17. 1 DS-GMO nuestra empresa como responsable de acuerdo con el Art. obligado a cancelación de sus datos personales, el "Canaria Comercio Deukauf" deberá, teniendo en cuenta la tecnología disponible y el costo de implementación medidas apropiadas, incluidas las de carácter técnico, para informar a otros controladores de datos que procesan los datos personales publicados que el interesado ha sido borrado por estos otros controladores de datos para eliminar todos los enlaces a dichos datos personales o copias o Solicitó réplicas de estos datos personales, en la medida en que no se requiera el procesamiento. El empleado de Empresa organizará lo necesario en casos individuales.




• e) Derecho a la restricción del procesamiento




Cualquier persona afectada por el procesamiento de datos personales tiene el derecho, otorgado por la directiva europea y la autoridad reguladora, de exigir al controlador que restrinja el procesamiento si se cumple una de las siguientes condiciones:




o La exactitud de los datos personales es impugnada por el interesado durante un período de tiempo que permite a la persona responsable verificar la exactitud de los datos personales.




o El procesamiento es ilegal, el sujeto de datos se niega a eliminar los datos personales y en su lugar solicita la restricción del uso de los datos personales.




o El controlador de datos ya no necesita los datos personales para fines de procesamiento, pero el sujeto de los datos requiere que afirmen, ejerzan o defiendan sus derechos.




o La persona en cuestión tiene objeción al procesamiento según Art. 21, párrafo 1 DS-GVO y aún no está claro si las razones legítimas de la persona responsable son mayores que las de la persona interesada.




Si se cumple una de las condiciones anteriores y un interesado desea solicitar la restricción de los datos personales almacenados en Empresa, en cualquier momento pueden contactar a un empleado del controlador. El empleado de Empresa causará la restricción del procesamiento.




• f) Transferencia de datos




Cualquier persona afectada por el tratamiento de datos personales tendrá el derecho conferido por las Directivas y Reglamentos Europeos de obtener los datos personales que le conciernan proporcionados al responsable del tratamiento por el interesado en un formato estructurado, común y legible por máquina. También tiene derecho a transferir estos datos a otra persona sin impedimentos por parte del responsable del tratamiento al que se hayan proporcionado los datos personales, siempre que el procesamiento se lleve a cabo sobre la base del consentimiento previsto en el artículo 6, apartado 1, letra a).




 




 




Cualquier persona afectada por el tratamiento de datos personales tendrá el derecho conferido por la directiva europea y la autoridad reguladora en cualquier momento, por razones derivadas de su situación particular, contra el tratamiento de los datos personales que le conciernen de conformidad con el artículo 6, apartado 1, letra e) o f DS-GVO toma una objeción. Esto también se aplica a los perfiles basados ​​en estas disposiciones.




El Firma ya no procesar los datos personales en caso de contradicción, a menos que podemos probar razones legítimas para el procesamiento, son mayores que los intereses, derechos y libertades fundamentales del interesado, o el procesamiento es para el reconocimiento, ejercicio o defensa de reclamos legales.




Si Empresa procesa los datos personales para operar el correo directo, el interesado tiene derecho a oponerse en cualquier momento al procesamiento de los datos personales a los fines de dicha publicidad. Esto también se aplica al perfilado, siempre que esté asociado con dicho correo directo. Si el interesado se opone al procesamiento Empresa con fines de marketing directo, Empresa ya no procesará los datos personales para estos fines.




Además, el interesado tiene el derecho, por razones derivadas de su situación particular, contra el procesamiento de datos personales relacionados con él, el Empresa con fines de investigación científica o histórica o con fines estadísticos de conformidad con el Art. 89 (1) Se objeta a los DS-OGM, a menos que tal procesamiento sea necesario para cumplir una tarea de interés público.




Para ejercer el derecho de oposición, el interesado puede contactar directamente a cualquier empleado de Empresa u otro empleado. El interesado también es libre, en el contexto de la utilización de los servicios de la sociedad de la información, no obstante lo dispuesto en la Directiva 2002/58 / CE, de ejercer su derecho de oposición mediante procedimientos automatizados que utilizan especificaciones técnicas.




• h) decisiones automatizadas caso por caso, incluida la elaboración de perfiles




Toda persona implicada en el procesamiento de los datos personales tiene el derecho concedido por las directivas europeas y las regulaciones donantes, ninguno únicamente en un tratamiento automatizado - incluyendo perfiles - ser de decisiones basadas en tema, que se desarrolla con el efecto legal o significativamente le afecta de una manera similar, a menos que la decisión (1) sea necesaria para la conclusión o ejecución de un contrato entre el interesado y el responsable del tratamiento, o (2) esté permitida por la legislación de la Unión o del Estado miembro a la que esté sujeto el responsable del tratamiento y dicha legislación prevea medidas adecuadas salvaguardar los derechos y libertades, así como los intereses legítimos del interesado, o (3) con el consentimiento expreso del interesado.




Si la decisión (1) para la celebración o ejecución de un contrato entre el interesado y el responsable es obligatoria o (2) se realiza con el consentimiento expreso de la persona interesada, Firma tomar las medidas adecuadas para garantizar los derechos y libertades, y salvaguardar los intereses legítimos del interesado, incluido al menos el derecho a obtener la intervención de una persona por parte del responsable del tratamiento, para expresar su propia posición y impugnar la decisión.




Si el interesado desea reclamar derechos automatizados de toma de decisiones, puede contactar a un empleado del controlador en cualquier momento.




• i) Derecho a revocar un consentimiento de protección de datos




Cualquier persona afectada por el procesamiento de datos personales tiene el derecho, otorgado por la directiva europea y la autoridad reguladora, de revocar el consentimiento para el procesamiento de datos personales en cualquier momento.




Si el interesado desea hacer valer su derecho a retirar el consentimiento, puede contactar a un empleado del controlador en cualquier momento.




 




13. Protección de datos en aplicaciones y en el proceso de solicitud




El controlador recopila y procesa los datos personales de los solicitantes con el fin de procesar el proceso de solicitud. El procesamiento también se puede hacer electrónicamente. Este es particularmente el caso si un solicitante presenta los documentos de solicitud correspondientes al controlador por medios electrónicos, por ejemplo, por correo electrónico o mediante un formulario web disponible en el sitio web. Si el controlador concluye un contrato de trabajo con un solicitante, los datos transmitidos se almacenarán a los efectos de la relación laboral de conformidad con la ley. Si el controlador no concluye ningún contrato de trabajo con el candidato, los documentos de la solicitud se eliminarán automáticamente dos meses después del anuncio de la decisión de rechazo, a menos que la eliminación impida otros intereses legítimos del controlador. Otro interés legítimo en este sentido, por ejemplo, una carga de la prueba en un procedimiento en virtud de la Ley General de Igualdad de Trato (AGG).




14. Base legal de procesamiento




Art. 6 I lit. Un DS-GMO sirve a nuestra compañía como la base legal para las operaciones de procesamiento donde obtenemos el consentimiento para un propósito de procesamiento particular. Si el tratamiento de los datos personales para cumplir un contrato, el contratante es la persona requerida, como es el caso de las operaciones que son necesarias para una entrega de bienes o la prestación de cualquier otro servicio o consideración el procesamiento, el tratamiento se basa en Art. 6 I lit. b DS-GMO. Lo mismo se aplica a las operaciones de procesamiento que son necesarias para llevar a cabo medidas precontractuales, por ejemplo, en casos de consultas sobre nuestros productos o servicios. Si nuestra empresa está sujeta a una obligación legal que requiere el procesamiento de datos personales, como el cumplimiento de obligaciones fiscales, el procesamiento se basa en el Art. 6 I lit. c DS-GMO. En casos excepcionales, el procesamiento de datos personales puede ser necesario para proteger los intereses vitales del interesado u otra persona física. Este sería el caso, por ejemplo, si un visitante de nuestras instalaciones resultara lesionado y su nombre, edad, seguro de salud u otra información vital tendría que ser transmitida a un médico, hospital u otro tercero. Entonces el procesamiento se basaría en el Art. 6 I lit. d DS-GMO se basan. En última instancia, las operaciones de procesamiento podrían basarse en el Art. 6 I lit. f DS-OGM se basan. En esta legales operaciones de procesamiento de base en base que no están cubiertos por ninguna de las bases legales anteriores cuando el tratamiento para proteger un interés legítimo de nuestra empresa o de un tercero que se requiere menos peso que los intereses de los derechos y las libertades de las personas afectadas fundamentales. Dichas operaciones de procesamiento están particularmente permitidas porque han sido específicamente mencionadas por el legislador europeo. A este respecto, consideró que podía presumirse un interés legítimo si el interesado es un cliente del controlador (considerando 47, segunda frase, DS-BER).




15. Intereses autorizados en el procesamiento que está siendo llevado a cabo por el controlador o un tercero




Es el procesamiento de datos personales basado en el Artículo 6 I iluminado. f DS-GMO es nuestro interés legítimo en dirigir nuestro negocio para el beneficio de todos nuestros empleados y nuestros accionistas.




 




16. Duración para la cual se almacenan los datos personales




El criterio para la duración del almacenamiento de datos personales es el período de retención legal respectivo. Después de la fecha límite, los datos correspondientes se eliminarán rutinariamente si ya no se les exige cumplir el contrato o iniciar un contrato.




17. Disposiciones legales o contractuales para el suministro de datos personales; Necesidad para la conclusión del contrato; Obligación del interesado de proporcionar los datos personales; posibles consecuencias de la no provisión




Aclaramos que el suministro de información personal es en parte requerido por la ley (como las reglamentaciones tributarias) o puede ser el resultado de acuerdos contractuales (como los detalles del contratista). A veces puede ser necesario para concluir un contrato que cualquier persona interesada nos presenta los datos personales que deben ser procesados ​​en el orden por nosotros. El interesado, por ejemplo, se comprometió a proporcionar información personal cuando nuestra empresa entra en un contrato con ella. El hecho de no proporcionar datos personales significaría que el contrato con la persona en cuestión no podía ser cerrado. Antes de que un despliegue de los datos personales por parte de la persona de que se trate, la persona interesada debe ponerse en contacto con uno de nuestros empleados. Nuestros empleados borra los casos individuales afectados también de si se requiere el suministro de datos personales exigidos por la ley o contrato o por el contrato si existe la obligación de proporcionar los datos personales, y qué consecuencias tendría el hecho de no proporcionar información personal.




18. existencia de una toma de decisiones automatizada




Como empresa responsable, nos abstenemos de la toma de decisiones o el perfil automático.